Antipasti

Jeder kennt es, jeder liebt es: 

Italienische Antipasti

Was gibt es Besseres, als sich bereits vor dem Essen mit leckerer Antipasti satt zu essen ?

 


24 Produkte

Antipasti - Die italienische Art zu genießen

Das tolle an Antipasti ist ja, dass es sie in den verschiedensten Variationen und Ausführungen gibt und man dadurch immer eine schöne Abwechslung hat: Ob gegrillt, gekocht, getrocknet; in Olivenöl, Essig oder Salzwasser; mit Kräutern, Knoblauch oder natürlich…Im Grunde genommen sind den Antipasti in Art und Rezeptur keinerlei Grenzen gesetzt.

Ursprünglich versuchte man in Italien (wie auch in anderen Kulturen) die saisonal beschränkten Nahrungsmittel für das ganze Jahr haltbar zu machen, sodass man auch im Winter in den Genuss der Zucchini oder der Tomaten kommen konnte. So wird heutzutage alles eingelegt, worauf man nicht verzichten möchte: Tomaten, Artischocken, Steinpilze oder Auberginen, Peperoni, Oliven, Kürbis oder Paprika…selbst frischer Käse kann in Olivenöl haltbar gemacht werden und hat längst seinen Weg in unsere Küchen gefunden.

Antipasti - eigentlich Antipasto im Singular - bedeutet „Vor der Mahlzeit“ und wurde ursprünglich als genüsslicher Appetitanreger zu sich genommen, bevor die Hauptspeisen gegessen wurden.

Heutzutage ersetzt man schon mal gerne seine Hauptspeisen durch eine abwechslungsreiche Antipasti-Auswahl und sitzt gemütlich mit Freunden, Familie und Liebenden Stunden über Stunden, mit einem Glas Wein in der einen – und einem Antipasto-Häppchen in der anderen Hand – und genießt die bunte Geschmacksvielfalt.