Gefüllte Pasta & Verdure

Italienische Pasta Online

Wir lieben schnelles Mittagessen, das der ganzen Familie schmeckt und alle satt macht
Ein Gericht, das bei uns immer sehr gut ankommt, ist unsere gefüllte Pasta mit etwas Gemüse an Butter
Was brauchst du dazu?
  • Karotten & Zucchini
  • Butter & Olivenöl extra vergine
  • Salz, Pfeffer, Thymian
  • Parmigiano Reggiano 24 Monate/ Pecorino vecchio
  • Ein Händchen Wildblumensalat/Brunnenkresse zum garnieren
  • Lagrein Rosé (zum Essen und natürlich für den Küchenchef vorab ein Gläschen)
  • Verschieden gefüllte Pastasorten
P.S. auf unserem Foto siehst du handgemachte: Tortelloni mit Spargel, Caramelle mit Basilikum, Tortelloni mit Artischocken, Plin mit Kalbsfilet und Sacottini mit Prosciutto&Bergkäse
Welche Mengen?
Pro Person rechnen wir mal ca.:
  • 1 kleine Karotte
  • 1/4 Zucchini 
  • 1 EL Butter & 1 Spritzer Olivenöl
  • 200-250g gefüllte Pasta, sofern es frische Pasta ist. (Für getrocknete Pasta immer mit der Hälfte rechnen, da diese während dem kochen mehr Wasser aufnimmt und das Volumen größer wird)
 
Auf geht's:

Als allererstes kümmern wir uns darum den Rosé schön kalt zu stellen

1. Wasser aufkochen lassen & und sobald es die ersten Bläschen bildet salzen
→ Tipp: 10, 100, 1000 = 10g Salz auf 100g Pasta auf 1000ml Wasser.
2. Pfanne langsam erwärmen & Butter & Olivenöl hinzugeben (nicht zu heiß, sonst wird die Butter braun)
3. Kartoffelschäler/Karottenschäler nehmen und Zucchini & Karotten in feine Streifen ziehen. Dann kannst du sie schonmal in die Pfanne geben und etwas anbraten. Würze mit etwas Salz, Pfeffer und Thymian.
4.Sobald das Nudelwasser richtig sprudelt, kannst du die Pasta hinzugeben.
→ Achte auf die Ziehzeit des Herstellers: Mischt du Pastasorten, kann es sein, dass sie unterschiedlich lang ziehen müssen.
Am einfachsten ist es natürlich Pastaformen zu nehmen, die alle denselben Teigdurchmesser haben und daher gleich lang ziehen müssen.
5. Die fertigen Nudeln absieben. Auf den Teller zunächst das Gemüse auflegen und darüber die Pasta legen. Dann etwas Wildblumensalat oder Brunnenkresse zum dekorieren nehmen und natürlich nach eigenem Belieben 24 Monate alten Parmigiano Reggiano oder einen alten Pecorino darüber reiben.
Buon, buoooon appetito e salute!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen